Liszt-Music-Banner-6

Wie Liszt mein Verständnis von Musik veränderte


https://www.youtube.com/watch?v=uq5k9XKrixo (Video)

Nahre Sol (Homepage)


»How Studying Liszt Transformed My Understanding of Music« (›Wie das Studium von Liszt mein Verständnis von Musik verwandelte‹) ist das knapp 18-minütige Video betitelt, in dem die Pianistin, Komponistin und Musikforscherin Nahre Sol ihre Reise nach Weimar auf der Suche nach Franz Liszt beschreibt.

Nahre Sol über ihre Reise nach Weimar (Copyright 2020 Nahre Sol)

Auf dieser Reise trifft sie nicht nur auf historische Stätten oder Reliquien, sondern vor allem auf Menschen, die ihr – jeder für sich und alle gemeinsam – den ›ganzen‹ Liszt näherzubringen vermögen und am Ende ihr Musikverständnis verändern, wie Sol es beschreibt. Begleitet von Joe Sabia und Julius Meltzer trifft sie in Weimar u. a. auf Christoph Stölzl, Gernot Süßmuth, Evelyn Liepsch und Albrecht v. Massow, die ihr nicht nur Liszts Arbeitsweise, Produktivität und Neuerungskraft vorstellen, sondern aus unterschiedlichen Perspektiven auch Franz Liszts zentrale Bedeutung nicht nur für die musikalische, sondern die gesamte  künstlerisch-inellektuelle Welt des 19. und noch des beginnenden 20 Jahrhunderts beleuchten. »Liszt verband so viele Komponisten im musikalischen Ökosystem seiner Zeit, dass ihre Musik unter diesem Gesichtspunkt einen ganz anderen Sinn für mich ergibt«, sagt Nahre Sol.

Nahre Sol in Weimar ( l ) mit A. v. Massow ( m ) & Joe Sabia ( r ) (© 2020 Nahre Sol)

Hier sei nicht zu viel verraten, aber so viel gesagt: Dieses Video zeigt vor allem, dass Noten längst nicht alles über Musik sagen und der neugierige Blick in vermeintlich längst Vergangenes die Sicht auf die Gegenwart zu verändern vermag.

Also: Klare Empfehlung für die »documentation and reflections on a research trip to Weimar, Germany, to study the history behind Franz Liszt – which ended up transforming my understanding of music and music history altogether.« (Eine Dokumentation und Reflexionen über eine Forschungsreise nach Weimar (Deutschland), um die Geschichte hinter Franz Liszt zu studieren – die schließlich mein Verständnis von Musik und Musikgeschichte völlig veränderte.)