Neue DLG-Ehrenmitglieder

Evelyn Liepsch und Wolfram Huschke zu Ehrenmitgliedern ernannt

Auf ihrer Jahresversammlung im Rahmen der 38. Weimarar Liszt-Tage hat die Deutsche Liszt-Gesellschaft zwei neue Ehrenmitglieder ernannt. Beide sind Gründungsmitglieder der Gesellschaft, die 2020 ihren dreißigsten Geburtstag feiert.

Aus den Ernennungsurkunden:


»Anlässlich ihres dreißigjährigen Bestehens ernennt die Deutsche Liszt-Gesellschaft Evelyn Liepsch zum Ehrenmitglied.

Frau Evelyn Liepsch hat sich als Gründungsmitglied sowie als langjähriges Mitglied des Vorstands um die Deutsche Liszt-Gesellschaft in ganz besonderer Weise verdient gemacht.

Mit ihrem außerordentlichen Engagement für die weltweit größte Sammlung von Manuskripten Franz Liszts im Goethe- und Schiller-Archiv, ihren zahlreichen Publikationen und Forschungsbeiträgen hat sie sich große Verdienste um Verbreitung und Rezeption von Werk und Wirken Franz Liszts erworben.

Die Deutsche Liszt-Gesellschaft ernennt sie daher mit großem Dank zu ihrem Ehrenmitglied.

Weimar, am 24. Oktober 2020«

2020 DLG Ehrenmitgliedschaft Liepsch

 


 

»Anlässlich ihres dreißigjährigen Bestehens ernennt die Deutsche Liszt-Gesellschaft Prof. Dr. Wolfram Huschke zum Ehrenmitglied.

Herr Prof. Dr. Wolfram Huschke hat sich als Gründungsmitglied und langjähriger Präsident um die Deutsche Liszt-Gesellschaft in außerordentlichem Maße verdient gemacht.

Seine zahlreichen Publikationen zu Franz Liszt, sein unermüdlicher Einsatz für die Verbreitung und Vermittlung von Liszts Schaffen sowie sein konsequentes Eintreten für die Erhaltung der Altenburg in Weimar haben das Wirken und die Geschichte der Deutschen Liszt-Gesellschaft in ganz besonderer Weise geprägt, die ihn deshalb mit großem Dank zum Ehrenmitglied ernennt.

Weimar, am 24. Oktober 2020

2020 DLG Ehrenmitgliedschaft Huschke